Weitere Münzen und ein neues Projekt

Aufgrund von ein paar technischen Schwierigkeiten mit dem Blog war es hier etwas ruhig die letzte Zeit, aber das gibt sich ab heute wieder. Passend dazu fallen schon die ersten Blätter von den Bäumen und es wird deutlich herbstlicher. Und was gibt es da treffenderes, als sich wieder mehr dem Handwerk zu widmen. Also…mehr als sonst mein ich natürlich *hüstel*

In den letzten Wochen habe ich noch ein paar weitere Münzen gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Seefahrer-Münze in Messing

Seefahrer-Münze in Messing

Die Seefahrer-Edition hat bereits einen neuen Besitzer und fehlt deshalb auf dem folgenden Foto der bisherigen „Münzsammlung“.
Mein Lieblingsstück der Sammlung ist das 2-Shilling-Stück mittig und aus diesem Grund bleibt das auch definitiv MEINS. Nur eine passendere Kette muss ich noch finden bzw machen, die aktuelle wirkt doch etwas fipsig bei der Größe des Anhängers…

eingefasste Muenze Sammlung

Aktuell arbeite ich aber mal wieder an einem komplett anderen Projekt: Nadelbinden.
Das Thema verdient eigentlich einen eigenen Beitrag und der wird auch noch folgen, aber ich wollte euch mein Projekt trotzdem schon mal vorstellen.

Na, kommt jemand drauf, was es werden soll?

Nadelbinden Asle

Genadelt im Åsle-Stich ist das Gewebe circa einen Zentimeter dick, wirklich verdammt dicht und hat bisher über ein Knäuel Schur(filz)wolle geschluckt – Tendenz rapide steigend!
Den Stich habe ich gerade erst gelernt und folglich bisher noch nichts außer ein paar Probestückchen daraus genadelt. Ich wusste ja vorher, dass der Stich enorm Wolle schluckt, aber dass es SO viel ist und entsprechend so lange dauert hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Zum Vergleich: für eine recht lange Armstulpe im Oslo-Stich brauche ich etwas weniger als ein Knäuel der gleichen Wolle und wäre wahrscheinlich bereits fertig.
Wobei der Oslo entsprechend deutlich durchlässiger/ luftiger ist, aber dazu im Nadelbinde-Posting mehr.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie lange ich für das komplette Projekt brauchen werde und wieviel Wolle dafür dann tatsächlich draufgeht. Bis dahin höre ich weiter Harry Potter, während ich auf der Couch sitze und fleißig weiter daran nadle…

Grüße
die schattenhexe