Schon so lange her?!

Wow, die letzten drei Wochen sind echt verdammt schnell rumgegangen – hätt ich jetzt nicht gedacht. Aber wie das im Kreativchaos so ist, war ich natürlich nicht untätig.

Auf irgendeinem meiner ständigen kreativen Streifgänge durchs www bin ich vor längerer Zeit über gehäkelte Perlenketten gestolpert und wie bei so vielem, was bunt und kreativ ist, war ich sofort begeistert. Aus diesem Grund steht auch bereits seit einigen Monaten das Anleitungsbuch zum Perlenketten häkeln auf meinem Wunschzettel (und meiner To-do-Liste) und dank eines Geschenkgutscheins zu Weihnachten ist es nun endlich MEIN *muahahahahahahaaa* *hüstel* Entschuldigt, das konnt ich mir jetzt grad einfach nicht verkneifen…

Also, Perlenketten häkeln. Im Netz gibt es unzählige Anleitungen dazu und ich hab bisher noch keine einzige davon verstanden. Ehrlich! Es ist ja nun nicht unbedingt so, dass ich mich da blöder anstellen würde als sonst – stricken kann ich ja schließlich auch -, aber geschnallt hab ichs trotzdem nicht. Und da ich Büchern einfach nicht widerstehen kann, gibt es quasi zu jedem meiner Hobbies eines in meinem Regal. Manchmal auch mehr als eins. Das Buch zum Ketten häkeln jedenfalls war eine gute Investition, denn damit hab ichs endlich verstanden. Danke dafür an Claudia Schumann.

Das gekaufte Anleitungsbuch

Auch wenn man die Technik bereits verstanden hat – das Auffädeln und vor allem natürlich das Häkeln dauern schon eine kleine Ewigkeit. Wobei ich natürlich entsprechend langsam war. Bei geübteren Häklerinnen kann ich mir schon vorstellen, dass so eine Kette um einiges flotter geht. Wie auch immer, meine Kette ist mittlerweile fertig und ich überlege schon, welches Muster ich als nächstes auffädeln werde. Dann allerdings für ein Armband, denke ich. Man muss es ja nicht gleich wieder übertreiben…

Meine erste gehäkelte Kette

Und für die, die es interessiert: Die Kette ist mit 6 Perlen pro Runde gehäkelt, weißem Häkelgarn der Stärke 20, einer Nadelstärke von 1,25 und 4 verschiedenen Farben Rocailles der Größe 2,6 mm.

Das Closeup

Grüße
die schattenhexe