Neue Ohrstecker

Klein, schlicht, schnucklig und edel – oder?

2015-02-06 - Ohrstecker alle2

Die Perlen haben einen Durchmesser von 8 mm und der Draht ist nur versilbert. Aber zum Rumprobieren reicht das allemal.
Das dazugehörige Silikonpenüppelchen, was hinten als Stopper draufgehört, hab ich jetzt mal nicht mit abgelichtet…

2015-02-06 - Ohrstecker seitlich

Wie findet ihr sie?

Grüße
die schattenhexe

Edit 8.2.:
Ich habe ein williges Ohrmodell gefunden (Danke Sabine!) und kann euch somit nun auch ein Tragefoto zeigen. Bei mir selbst geht das mit Tunneln etwas schlecht…

2015-02-06 - Ohrstecker Tragefoto

Also ich finds schick, wenn in diesem Fall vielleicht auch etwas zu viel des Guten für ihre kleinen Ohren ;)

Heut mal musikalisch

Heute war mein freier Tag und abgesehen von einem Stapel zu erledigender Dinge hatte ich mir vorgenommen heute wieder mal was neues zu produzieren. Unter die Musiker bin ich allerdings noch nicht gegangen, wie der Titel vielleicht vermuten ließe ;)
Nein, es wurde anderweitig musikalisch – ich habe nämlich die ersten Polarisperlen aus der neuen Lieferung verarbeitet.

Aber seht selbst:

2014-09-09 - Ohrringe Musik blau

Gut aufgepasst, da fehlt natürlich noch was. Und weils tatsächlich richtig Spaß macht, die Dinger herzustellen, gibts auch gleich noch etwas mehr Farbe.

2014-09-09 - Ohrringe Musik2

Gearbeitet aus Messingdraht, den schon erwähnten Polarisperlen und komplettiert durch handgebogene Ohrhänger.

Ab jetzt gibts also Musik nicht nur IN die Ohren, sondern auch AN den Ohren :-D

Grüße
die schattenhexe

Öfter mal was neues

Krank sein ist blöd. Nichts neues. Noch blöder ist es allerdings, wenn man deswegen auch gleich noch so matschig im Kopf ist, dass man eine geschlagene Woche einfach nur auf der Couch verbringt und nichts anderes gebacken kriegt.
Seit gestern Abend lässt der Matsch nun endlich etwas nach und ich habe mich an ein paar einfache neue Sachen gemacht. Auf der Couch sitz ich immer noch, deswegen auch nur ein kurzer Eintrag. Aber irgendwas ist ja immer…

Hier die beiden Neuen in der Kollektion. Und meine Schmuckständer haben sich auch gleich bewährt – ich finds richtig schick.

Oder was sagt ihr dazu?

Anhaenger Helm Chain

Ohrring Helmish Aura

Grüße
die schattenhexe

Draht statt Sahne

Bevor ihr jetzt denkt, ich würde nur mit Zucker, Sahne, Mehl und Marzipan arbeiten, zeige ich euch heute mal etwas aus meinem Schmuckkästchen.

Vor einiger Zeit habe ich angefangen Drahtschmuck herzustellen, wie genau es dazu kam weiß ich allerdings schon selbst nicht mehr genau. Ich glaube, ich habe mal wieder etwas im Netz entdeckt, was mir einfach wirklich gut gefallen hat, und schon war das das-muss-ich-unbedingt-ausprobieren-Gefühl wieder da…so wirds wohl in etwa gewesen sein – so ists nämlich immer *theatralisch seufzt*
Aber nun gut, wie auch immer sich dieses mittlerweile wohl circa dreihundertachtundfünfzigste – ich hab irgendwann aufgehört zu zählen – neue Hobby eingeschlichen hat, es gefällt mir immer noch. Auch wenn ich bisher noch meilenweit davon entfernt bin die wirklich unendlich vielen Möglichkeiten der Drahtschmuckwelt ausgeschöpft zu haben.

Hergestellt sind alle meine Stücke nur aus Draht, eventuell Perlen und (im Falle der meisten Ohrringe) fertig gekauften Ohrhaken aus Edelstahl bzw. gekauften Federring-Verschlüssen. Letztere sind schlicht nicht selbst herzustellen und die Ohrhaken habe ich anfangs verwendet, weil sie in meinen Augen am besten für Allergiker geeignet waren und ich den Nickelgehalt des Drahts nicht kannte. Mittlerweile weiß ich vom Draht-Hersteller, dass kein Nickel enthalten ist, also wird es in Zukunft auch mehr selbst gebogene Ohrhaken geben.

Ach richtig, Fotos wären nicht schlecht, reden kann frau ja schließlich viel…also Vorhang auf:

Fischgrätwebmuster mit Amethyst

Komplettes Set mit matten Polaris-Perlen

Die Ohrringe auf dem nächsten Bild mag ich besonders gerne. Ich bin in einem kleinen mittlerweile recht umfangreichen DaWanda-Shop darüber gestolpert und musste sie einfach nachbauen. Es hat anfangs eine Weile gedauert, aber hat man den richtigen Schwung erst einmal raus, dann macht es nicht nur unheimlich Spaß, sondern sieht auch noch fantastisch aus.

Spiralen mit Polaris-Perlen,
nach einem Vorbild von arohanui (DaWanda)

Oft werde ich vor allem bei den Armbändern gefragt, wo ich meine Biegeringe dafür kaufe. Die schlichte Antwort: gar nicht. Die stelle ich nämlich aus besagtem Draht auch selbst her. Derzeit sieht man das anhand der Seitenschneiderkanten auch noch sehr gut, aber um eine im Hausgebrauch praktikable Methode für gesägte Ringe in diesen kleinen Durchmessern zu entwickeln (immerhin hat der kleinste verwendete Ring ganze 2,5 mm Innendurchmesser) fehlten mir bisher schlicht die Zeit und die entsprechende Idee. Also ist auch da noch Verbesserungspotential vorhanden.

„Shaggy“-Armband mit Rocailles

Armband nach dem Muster „Inverted Round“

Der folgende Armreif ist eines meiner Lieblingsteile, weil er einerseits schön „luftig“ wirkt und nicht so aufträgt, andererseits aber durch die Perlen Farbe mit schnödem Draht kombiniert. Davon abgesehen ist er komplett selbst gebogen, auch der Verschluss.
Und nein, die Idee dazu stammt nicht von mir (auch wenn ich das großartig fände), sondern aus einem Anleitungsbuch. Fragt mich jetzt aber nicht aus welchem…

Armreif mit Orangencalcit

Grüße
die schattenhexe